Presse

Presse
10.04.2018, 08:13 Uhr | NWZ
Christoph Eilers zieht Halbjahresbilanz
Politische Arbeit im Gemeindeverband wird wieder aufgenommen
 

Wieder aktiv in die politische Arbeit will nach der Winterpause und der Regierungsbildung in Berlin der CDU-Gemeindeverband Emstek einsteigen. Fester Bestandteil im Programm sollen dabei auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Veranstaltungen für politisch interessierte Bürger werden.

Den Auftakt bildet ein Besuch des Landtagsabgeordneten Christoph Eilers an diesem Dienstag, 10. April, um 19.30 Uhr, im Saal Backhaus in Emstek. Der Cappelner wurde am 15. Oktober für den Wahlkreis Cloppenburg in den Landtag gewählt und zieht nach knapp sechs Monaten eine erste Bilanz seiner Erlebnisse und Erfahrungen. Es soll auch um die zukünftige Themen und Entscheidungen gehen, die für die Region relevant sind. Eilers möchte Anregungen, Sorgen und auch Kritik aus Emstek mitnehmen, um diese in Hannover in seiner Arbeit umzusetzen. Der CDU-Gemeindeverband lädt alle Bürger zu dieser Abendveranstaltung ein.

Der Vorstand des Gemeindeverbands der Christdemokraten blickt nach zwei Jahren mit intensiven Wahlkämpfen auf ein Jahr ohne Wahlkampf voraus. Es gehe deswegen in der Parteiarbeit auch um die Themen, die zum schwachen Wahlergebnis im Bund ursächlich beigetragen hätten, so CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Heinz Janßen nach einer Vorstandssitzung.

Den Vergleich mit anderen Gemeinden müsse Emstek anhand der Ergebnisse der Bundestags- und Landtagswahl 2017 nicht scheuen. Die Christdemokraten können sich auch vor Ort über ruhiges Fahrwasser freuen: Im Jahr 2015 wurde Bürgermeister Michael Fischer mit mehr als 90 Prozent für seine zweite Amtszeit gewählt, bei der Kommunalwahl 2016 konnte die Zahl der Ratsmitglieder gehalten werden.

Vor einer Herausforderung steht die CDU jedoch mit Blick auf die Zukunft. Vielerorts herrsche eine hohe Altersstruktur, Todesfälle und Abmeldungen aus Alters- oder Krankheitsgründen seien keine Seltenheit, wurde auf der Vorstandssitzung deutlich. Der Ortsverband Bühren konnte durch Werbung neuer Parteimitglieder diesem Trend entgegenwirken. Auch die CDU-Ortsverbände in Drantum, Garthe, Emstek, Halen, Höltinghausen und Hoheging sollen laut Janßen Werbeaktionen für neue Mitglieder vorbereiten.

Für 2018 plant der Vorstand zudem eine Tagesfahrt zum Niedersächsischen Landtag, um dort den Wahlkreisabgeordneten Eilers zu besuchen und dabei auch den umfassend und innen fast komplett neu gebauten Landtag zu besichtigen. Die Terminabstimmung erfolgt kurzfristig. Dies gilt ebenso für einen zweiten Termin, der noch vor den Sommerferien stattfinden soll.